Musiktherapie / Gesangstherapie

Die Musik berührt uns unmittelbar im Seelischen, auf der emotionalen Ebene, sei es durch Musik hören oder aktives Musizieren. Musiktherapie ist eine Möglichkeit, Stimmungen, Emotionen und Erinnerungen zu erleben und zu verstehen und auf einer anderen Ebene zum Ausdruck zu bringen. Auch bietet der musiktherapeutische Verlauf die Möglichkeit Erlebnisse aus der Vergangenheit oder auch aktuelle Lebensthemen oder Krisen wie seelische und körperliche Erkrankungen zu verarbeiten und bearbeiten. Ferner können Ressourcen (neu) entdeckt, das Selbstvertrauen gestärkt und ein positives Lebensgefühl gefördert werden.

Da die Seele einen Einfluss auf unseren Körper hat, können auch körperliche Beeinträchtigungen wie Herz-Kreislaufbeschwerden, Atembeschwerden, Verspannungen und Schmerzen gelindert werden.

Für die Musik- und Gesangstherapie braucht es keinerlei Vorkenntnisse. Es werden leicht spielbare Instrumente verwendet und gegebenenfalls auch die eigene Gesangsstimme eingesetzt.

 

 

B

 

Die Musiktherapie wendet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit körperlichen und/oder psychischen Beschwerden. Da sie auch in rezeptiver Form, rein über das Zuhören und Aufnehmen von Klängen eingesetzt wird, wendet sie sich auch an bewegungs- und bewusstseinseingeschränkte Patienten.

Ein Therapieverlauf umfasst 10 bis 12 Einheiten (kann auch verlängert werden). Eine Therapieeinheit kostet 45,– € bis 55,– €, je nach Absprache und dauert 45 bis 60 Min.

Hausbesuche möglich.

Folgende gesetzliche Krankenkassen erstatten
die Anthro­posophische Kunsttherapie (BVAKT)®: www.gesundheit-aktiv.de/kompetent-entscheiden/krankenkassen.html


Line Petersen
Musiktherapeutin (BVAKT)
Heilpädagogin

Telefon: 07233-68-231
Email:
musiktherapie@klinik-oeschelbronn.de